Polsterberger Hubhaus

Diese Jahr wollte Rudi seinen Geburtstag (11. Mai) im kleineren Kreis feiern und so begaben sich 9 Leute auf eine kleine Wanderung zum Polsterberger Hubhaus, eine Waldgaststätte im Oberharz.
Wir starteten am Pulverhaus in Clausthal-Zellerfeld und nachdem der Obere Pfauenteich passiert war, erreichten wir den Wald. Leider fing es dann an zu regnen, so dass die rund 45 Minuten dauernde Tour doch etwas feuchter als geplant war.

Auf dem Damm am Jägersbleeker Teich kam uns bei strömenden und windigen Regen ein Traktor entgegen, der die Waldwege mit einem Rechen säüberte.

Das Wetter war zwar ein guter Einstieg, die Medion 14.0 MP Outdoor Digitalkamera zu testen, aber die meisten Bilder sind mir misslungen. Der Sucher meiner Nikon D40 fehlt doch mehr als ich dachte. So sind hier nur wenige (schlechte) zu sehen.

Etwas durchnässt kamen wir um 18:20 Uhr im Hubhaus an. Das Essen mit Sauerampfersuppe, Geschmorte Hohe Rippe vom Roten Harzer Höhenvieh sowie Beereneis mir Löwenzahnsirup machte es dann wieder weg.
Den Heimweg wurde dann aber mit Autos angetreten.

13. Mai 2012 von Jens
Kategorien: Allgemein | Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert


*